Wahlkampf praecox: Martin Schulz leidet unter vorzeitigem Wahlkampf-Phrasen-Erguss!

Viele Männer kennen das Problem: Der Höhepunkt wird schon erreicht, bevor der eigentlich Akt beginnt!
Martin Schulz, SPD-Parteichef und Kanzlerkanditat, ist anscheinend von diesem peinlichen Phänomen betroffen, das eigentlich eher unerfahrene Politiker tangiert: vorzeitiger Wahlkampf-Phrasen-Erguss.
Das One Trick Pony aus Würselen hat sein Pulver schon verschossen, bevor das politische Hauptgefecht im September stattfindet.
Dabei begann alles so hoffnungsvoll! Die SPD-Libido erfuhr durch das EU-Aphrodisiakum Schulz eine ungeahnte Wiederbelebung.
Mit dem Schlagwort „soziale Gerechtigkeit“ ging eine neue Erregungswelle durch die Sozialdemokratie. Schulz brachte seine Parteimitglieder auf jeder Veranstaltung kollektiv zum Stehen: kleiner Mann ganz groß!
Nach drei verlorenen Landtagswahlen ist die Luft raus. In der SPD herrscht wieder tote Hose! Die (Mit-)Glieder sind erschlafft.
Nun sollen Ehe- und Sexualtherapeuten eingreifen und Schulz zu einem soliden Stehvermögen verhelfen, um einen erneuten Euphorie-Quickie zu vermeiden.
Dr. Martin Burke, Sexualtherapeut: „Der Erwartungsdruck im Bereich der Sozialpolitik ist einfach so hoch, dass sich wirksame Wahlkampf-Phrasen vorzeitig ergießen.“
Der Tipp des Fachmanns: Beim Wahlkampf-Akt auch mal an unangenehme Themen denken, beispielsweise Finanz- und Wirtschaftspolitik!
Bildquelle: By Olaf Kosinsky (Own work) [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons