Vatertag: Nüchterner Mann stört Ausflügler

Bei einer Vatertagsveranstaltung in Hannover ist es zu einem ernsthaften Zwischenfall gekommen.
Polizeibeamte griffen einen stocknüchternen Mann auf und nahmen diesen vorübergehend in Gewahrsam.
Der Abstinenzler störte eine Gruppe betrunkener Ausflügler und fiel durch Besonnenheit und völlig unauffälliges Verhalten negativ auf.
Ein Polizeisprecher zu dem Vorfall: „Ein durchgeführter Alkohol-Atemtest ergab einen Wert von 0,00 Promille und bestätigte unseren Nüchternheitsverdacht!“
Laut Einschätzung der Polizei entkam der Mann nur knapp einer Katastrophe. Durch das frühzeitige Einschreiten der Beamten konnten Übergriffe auf den Störenfried verhindert werden.
Wer einen ruhigen Himmelfahrtstag verleben möchte und sich nichts aus Vandalismus und Alkohol macht, der sollte öffentliche Plätze meiden.
Dringender Appell der Polizei: „Bitte denken Sie daran, dass am Vatertag die 1,5-Promille-Grenze gilt. Wer diesen Wert unterschreitet, der hat draußen nichts zu suchen!“