Bürgerspital Einbeck: Ahnenforscher mit Geschäftsführerhistorie beauftragt

Der erneute Wechsel in der Geschäftsführung des Einbecker Bürgerspitals sorgt bei den Bürgerinnen und Bürgern der Bierstadt für Verwirrung!
Wer war eigentlich wann wie lange Geschäftsführer des kleinen Krankenhauses am Rande der Stadt?
Selbst langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses kommen bei der Geschäftsführerhistorie durcheinander, so dass sich die Verantwortlichen kurzfristig dazu entschlossen haben, einen Ahnenforscher mit der Aufstellung zu beauftragen.
Ein Krankenhaussprecher zu den Plänen: „Es kann nicht sein, dass unsere Angestellten das Leitbild auswendig können, aber bei der Aufzählung der Geschäftsführer passen müssen.“
Nun sucht die Geschäftsführung nach einem kompetenten Genealogen, der die Geschichte aufarbeitet.
Experten gehen davon aus, dass die Nachforschungen mehrere Jahre in Anspruch nehmen werden.
Ob die komplizierte Organisations- und Leitungsvergangenheit des Bürgerspitals überhaupt mit den derzeitigen Mitteln der Wissenschaft enträtselt werden kann, bleibt abzuwarten.
Falls die Aufstellung gelingt, so ist eine kleine Fotogalerie im Vorzimmer des Geschäftsführerbüros geplant, um die Leistungen der „Ehemaligen“ angemessen zu würdigen.
Nach unbestätigten Gerüchten sollen die Kosten des dafür notwendigen Anbaus bei den Mitarbeitergehältern eingespart werden!