Durchbruch in der Verkehrsforschung: Erhöhte Staubildung hängt mit der Ferienzeit zusammen!

Einem Team von Verkehrsforschern ist eine sensationelle Entdeckung gelungen, die endlich erklärt, warum es temporär zu vermehrter Staubildung auf deutschen Autobahnen kommt.
Aufwendige Analysen der ADAC-Stauberichte haben gezeigt, dass wohl die Ferienzeiten kausal mit den beobachteten Verkehrsbehinderungen zusammenhängen.
Mithilfe zahlreicher Punktdiagramme konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass sich die Anzahl der Fahrzeuge auf deutschen Straßen mit Beginn der Ferienzeit signifikant erhöht.
Autofahrer atmen angesichts dieser neuen Erkenntnis auf und hoffen, dass lange Asphalt-Wartezeiten damit der Vergangenheit angehören.
Um Staus zu vermeiden, raten die Verkehrsexperten dazu, ausschließlich Reiseziele auszusuchen, die fußläufig oder mit dem Fahrrad erreichbar sind.
Laut Einschätzung der Forscher stellt die Deutsche Bahn übrigens keine geeignete Verkehrsmittelalternative dar, weil hier die Ankunftszeit am gewünschten Ferienort nicht verlässlich vorhergesagt werden kann.