Endlich! Frauenfußball bekommt Kassenzulassung als Schlafmittel!

Pünktlich zur Frauenfußball-EM kommt eine gute Nachricht für alle Männer, die unter Einschlafstörungen leiden: Mediziner haben erstmals wissenschaftlich nachgewiesen, dass Frauenfußball zuverlässig schlafanstoßend wirkt!
60 Probanden erklärten sich im Rahmen einer Studie bereit, ein Frauen-WM-Spiel aus dem Jahre 2015 anzuschauen. Die Wissenschaftler wählten das Gruppenspiel zwischen Kanada und Neuseeland aus, das seinerzeit 0:0 endete.
Bereits nach 20 Minuten erreichten 80 Prozent der Testgucker die Tiefschlafphase.
Die restlichen 20 Prozent fielen kurz vor Abpfiff der 1. Halbzeit in einen komaähnlichen Zustand.
Ärzte zeigen sich von dem neuen Schlafmittel begeistert, da sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten.
Vereinzelt berichteten die Studienteilnehmer von Alpträumen.
Die Männer erinnerten sich morgens an Fehlpass-Orgien und katastrophale Leistungen der Torhüterinnen.
Frauenfußball-DVDs gibt es ab sofort in allen Apotheken. Torlose Unentschieden sind rezeptpflichtig und werden von den Krankenkassen bezuschusst.

Bildquelle: www.pixabay.de