Zugpferde der Gülle-Bewegung: Claas und Fendt ganz oben auf türkischer Terrorliste!

Die Türkei hat im Streit um eine Liste mit deutschen Unternehmen, die angeblich terroristische Organisationen unterstützt haben sollen, neue Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben.
Der türkische Innenminister Süleyman Soylu erklärte vor Pressevertretern, dass sich die Anzahl der Verdächtigen von 681 auf zwei reduziere. Somit scheint sich die Lage etwas zu entspannen.
Soylu sprach von eindeutigen Hinweisen auf Unterstützung der verhassten Gülle-Bewegung und nannte die Unternehmen Claas und AGCO GmbH (Fendt).
Der Innenminister: „Produkte beider Firmen gelten als Zugpferde der deutschen Gülle-Bewegung!
Präsident Erdoğan sind die deutschen Gülle-Anhänger schon seit längerer Zeit ein Dorn im Auge (Crazyspektive berichtete hier). Dem türkischen Geheimdienst liegen Informationen vor, dass sich Traktoren von Claas und Fendt tatsächlich mit Gülle-Anhängern verbinden. Entsprechende Aktivitäten wurden im gesamten Bundesgebiet gesichtet.
Auch Günther Jauche, Journalist und Moderator, wird mit der Bewegung in Verbindung gebracht und steht unter Beobachtung.