Neue Betrugsmasche: 8-Jähriger mit Opa-Trick reingelegt!

Mit einem perfiden Opa-Trick ist einem Enkel das komplette Taschengeld abgenommen worden!
Das Opfer, der 8-jährige Justin aus Hannover, steht noch immer unter Schock und möchte seinen „echten“ Opa nie wieder sehen!
In Abwesenheit der Eltern nahm der Grundschüler einen Telefonanruf entgegen.
Der Anrufer gab sich als sein Opa aus und fing ohne Umschweife damit an, eine schlimme Notlage zu schildern.
Demnach befand sich der angebliche Opa in einem Drogeriemarkt und konnte sich aufgrund von Geldknappheit keine Haftcreme für sein Gebiss leisten.
Wenn du nicht willst, dass dein geliebter Opi verhungert, dann rück schnell dein Taschengeld raus!“, so der Betrüger.
Laut Aussage des Opfers gab der Mann weiterhin vor, er könne sich aufgrund seines Alters nicht mehr an die Wohnanschrift seiner Angehörigen erinnern.
Nachdem der Junge die Adresse nannte, klingelte eine ältere Dame an der Haustür, gab sich als Freundin des Opas aus und nahm das komplette Taschengeld (10,- Euro) in Empfang.
Sie flüchtete unerkannt mit einem Sportrollator in Richtung Innenstadt.
Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ehemalige Enkeltrick-Betrüger handelt, die aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters mit dem Opa-Trick unterwegs sind.