Nach Essener Tafel: Flughafen Frankfurt schließt betagte Drängler aus!

Die Essener Tafel hat bundesweite Aufmerksamkeit mit der Entscheidung erregt, vorerst nur noch Deutsche zur Neuanmeldung zuzulassen.
Die vielen Asylbewerber, so die Tafel, würden sich aggressiv vordrängeln und so angestammte Kunden, etwa alleinerziehende Mütter, vertreiben.
Die Konsequenz, mit der hier den Störenfrieden begegnet wird, ermutigt nun auch andere Einrichtungen und Institutionen dazu, endlich mal hart durchzugreifen.
Der Flughafen Frankfurt wird beispielsweise mit sofortiger Wirkung Senioren von der Passagierabfertigung ausschließen!
Gerade ältere Paare fallen immer wieder negativ an den Kofferbändern auf. Die Alten verstellen mit ihren Gepäckwagen den Zugang zum Band und drängen andere Fluggäste ab. Gerade Alleinerziehende, die sich neben dem Gepäck noch um ihre Kinder kümmern müssen, geraten so unter Stress.
Ein Flughafensprecher zu der drastischen Maßnahme: „
Der Seniorenanteil auf deutschen Flughäfen ist mittlerweile auf 75 Prozent angestiegen. Das entwickelt sich zu einem echten Problem. Das Fehlverhalten geht schon im Flugzeug los. Obwohl der Pilot die Passagiere bittet, bis zum Erreichen der Parkposition auf den Sitzplätzen zu verbleiben, springen die Alten auf und stürmen in Richtung Ausgangstür. Für eine gute Ausgangssituation in der Gepäckhalle gehen diese Leute über Leichen! Mehrere Flugbegleiter wurden dabei bereits überrannt und schwer verletzt!
Experten verlangen derweil, die Anzahl der Kofferbänder zu erhöhen. Die mangelnde Kofferbandversorgung der Deutschen ist ein Skandal, der nun in einem Verteilungskampf zwischen den Generationen gipfelt!