Verzicht auf Anzug und Krawatte: Papst Franziskus in weißer Kandora auf Arabischer Halbinsel

Bei seinem Besuch auf der Arabischen Halbinsel hat Papst Franziskus die Herzen der Menschen im (Sand-)Sturm erobert!
Das Oberhaupt der katholischen Kirche verzichtete bei seinem Aufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf den obligatorischen schwarzen Anzug und trug stattdessen durchgängig die traditionelle Kandora, ein weißes Gewand, das besonders gut vor der Wüstensonne schützt.
Auch andere katholische Geistliche, die an der Messe in Abu Dhabi mit rund 170.000 Gläubigen mitwirkten, nahmen sich ein Beispiel an ihrem Chef und hüllten sich in traditionelle arabische Gewänder.
Mohammed bin Zayed, Kronprinz von Abu Dhabi, zeigte sich begeistert, als er den Pontifex Maximus in der ungewöhnlichen Tracht erblickte:
Bei der Kopfbedeckung gibt es sicherlich noch Optimierungsbedarf, weil die Ohren ungeschützt der Sonne ausgesetzt sind. Ansonsten ist der „Weiße Vater“ aber modisch auf dem rechten Pfad“, so der Prinz.

Bildquelle: www.pixabay.de