Syrisches Flüchtlingslager Al-Hol: Notre-Dame beliebtester Mädchenname!

Die Brandkatastrophe von Paris, bei der große Teile der Kathedrale Notre-Dame den Flammen zum Opfer fielen, zieht Menschen weltweit in ihren Bann und löst große Anteilnahme aus.
Die emotionale Verbundenheit mit dem Bauwerk ist auch den Hilfsorganisationen im nordsyrischen Flüchtlingslager Al-Hol nicht verborgen geblieben.
In dem Lager leben vor allem Frauen und Kinder, die vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) flohen.
Mitarbeiter der Hilfsorganisationen raten allen Schwangeren dazu, ihre neugeborenen Mädchen auf den Namen „Notre-Dame“ zu taufen.
Nur so besteht anscheinend eine realistische Chance, dass sich die Weltgemeinschaft für das Elend der Flüchtlinge interessiert und Mitgefühls zeigt.
Psychologen sprechen mittlerweile von dem „Notre-Dame-Effekt“, der als Charity-Welle die sozialen Netzwerke flutet.
Brandherd ist halt nicht gleich Brandherd …