Streik der Flugbegleiter: Lufthansa führt Selbstbedienung ein!

Im Tarifstreit mit der Lufthansa macht die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO mit neuen Streiks Druck auf das Unternehmen und droht zugleich mit der Ausweitung der Arbeitsniederlegung! Da die verhärteten Fronten kaum Anlass zur Hoffnung auf eine Beilegung des Streits geben, reagiert die Konzernleitung der Fluggesellschaft nun mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: Ab sofort werden alle Flugzeuge mit Selbstbedienungsinseln ausgestattet. Der Beruf des Flugbegleiters ist somit zukünftig entbehrlich. Die Passagiere können sich folglich auf eine höhere Verlässlichkeit der Airline einstellen, müssen aber kleine Ablaufänderungen in Kauf nehmen:

  • Der letzte Passagier schließt nach dem Einsteigen die Flugzeugtür.
  • Während des Fluges können sich die Gäste an Getränke- und Snackautomaten versorgen (bitte an passendes Kleingeld denken).
  • Die Passagiere der ersten zwei Sitzreihen sind für die Versorgung der Piloten im Cockpit verantwortlich.

Ein Lufthansa-Sprecher zu der ungewöhnlichen Maßnahme: „Mit ein bisschen gutem Willen der Passagiere sollte der reibungslose Ablauf des Flugbetriebs möglich sein. Ungeklärt bleibt jedoch vorerst die Frage, wer die Piloten abends mit ins Hotel begleitet und für einen kurzweiligen Aufenthalt am etwaigen Übernachtungsort sorgt!