Nazi-Schlampe: Christian Ehring meinte natürlich „Schlazi-Nampe“!

Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte“, sagte die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel beim Bundesparteitag in Köln. Doch selbst für AfD-Politiker gibt es offenbar Grenzen, die nicht überschritten werden sollten  – dann nämlich, wenn die politische Unkorrektheit sie selbst betrifft.
Christian Ehring, Moderator der NDR-Satiresendung „extra 3“, folgte brav dem Aufruf zur politischen Unkorrektheit und bezeichnete Weidel als „Nazi-Schlampe“. Der Satiriker muss deshalb mit einer Verleumdungsklage rechnen.
Der Moderator hat sich nun zu Wort gemeldet und seine Äußerungen relativiert.
Selbstverständlich wollte er Alice Weidel niemals als „Nazi-Schlampe“ bezeichnen. Eigentlich meinte Ehring „Schlazi-Nampe“. Nach Auskunft des Senders ist die peinliche Wortspielpanne der Aufregung einer Live-Sendung geschuldet.
Die gesamte „extra3“-Redaktion möchte sich bei der alten „Schlazi-Nampe“ entschuldigen und als kleine Entschädigung einen Buchen kacken. Hoffentlich nimmt Alice Weidel die Entschuldigung an und ist nicht mehr so bächtig möse!

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/95213174@N08/26502064280